ADVENTSkalender Dezember 2019

Das 2019 neigt sich langsam dem Ende zu und damit auch das Jubiläumsjahr der KUNST-pause. Als letzten Event in diesem Jahr wird die Ausstellung für junge Kunst in der Stadt Zug so präsent sein, wie noch nie zuvor. So wird am 1. Dezember 2019 um 17.30 Uhr das erste Türchen des KUNSTpause-Adventskalenders geöffnet. Der besteht natürlich nicht aus Karton und enthält auch keine Schokolade. Stattdessen werden bis zu Heilig Abend, am 24. Dezember, 24 Werke junger Künstlerinnen und Künstler in Form einer Lichtinstallation ans Zuger Regierungsgebäude projiziert.

Die Künstlerinnen und Künstler

Antoine Freuchet | Elena Voronikova | Luc Marrel | Matti Nissinen | Flurin Forster | Gwendoline Schifferle | Martina Horber | Martin Riesen | Denys Shantar | Ronja Römmelt | Roger Kleger | Tamara Gassner | Luca Koch | Michaël Reinhold | Rafael Casaulta | Sam Heller

Bewegende Stadt Zug
Wir leben von Bewegung. Das Leben ist Bewegung. Bewegung bewegt uns zu bewegen.

Bewegende Körper – Die Dynamik und der Ausdruck einer Bewegung: Ihre Kraft und ihr Fluss in Raum und Zeit.“

Bewegende Stadt – Die Stadt Zug wächst. Sie verändert sich stetig durch Wirtschaft und Gesellschaft. So erscheint die Stadt immer wieder neu in Raum und Zeit.

Bewegende Zuger_Innen – Bewegung fördert in all ihrer Facetten die Gesundheit, Lebens-freude und Zufriedenheit. Bilder sollen die Zuschauenden bewegen.

Die Bilder des Werkes

Impressionen der Installation

Impressionen von Alexandra Bilisi (@alexandrabilisi)